Karin Nedela english version
Begegnungen in der Geschichte
 
Karin Nedela, Selbstporträt als Amelie Bölte, 2005
Selbstporträt als Amelie Bölte, 2005

Ich saß im Zug und las ein Buch über die sechs Frauen Heinrichs des VIII.
Und da wünschte ich mir, Photos von diesen Frauen zu machen. Aber das war natürlich nicht möglich. Oder doch? Und so begann das Projekt „Imaginär-Historische Porträts“.

Zuerst wird die historische Figur entdeckt, oder besser gesagt, sie entdeckt mich.
Ich recherchiere Lebensläufe und Geschichten, entwerfe und erstelle Kostüme und Requisiten, sucht geeignete Modelle. Schließlich werden die Bilder als Spiel mit Überlieferung und Imagination inszeniert. Wie auf zeitgenössischen Gemälden sind die Photographien voller Anspielungen. Manche sind offensichtlich, andere Hinweise sind schwieriger zu deuten, bleiben vielleicht sogar ein Geheimnis.